Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Taucherprahm 'TA 2623'

Der Taucherprahm ist sicherlich kein Schiff im herkömmlichen Sinne... Aber der Prahm ist ein für den Betrieb und die Unterhaltung des NOK sehr wichtiges Gerät. Das WSA Kiel-Holtenau betreibt eine eigene Tauchergruppe. Das ist zum Einen notwendig, um die wasserbaulichen Anlagen (vorallem die Schleusen) unter Wasser bei Bedarf sofort beurteilen zu können - z.B. bei einer Havarie. Zum Anderen müssen wir kleine Reparaturmaßnahmen unter Wasser sofort erledigen können, damit z.B. die Schleuse schnellstmöglich der Schifffahrt wieder zur Verfügung steht. Die Tauchergruppe nutzt für ihre Arbeit den Taucherpram. Das Gerät hat keinen eigenen Antrieb. Es besitzt lediglich eine Manövrierhilfe. Auf dem Prahm befinden sich aber sämtliche Geräte, die unsere Taucher für ihre Arbeit benötigen. Wird der Prahm an einem anderen Ort im NOK benögit, wird er dorthin in der Regel von unserem Arbeitsschiff 'Saatsee verholt.

Weitere Informationen zum Thema 'Unterhaltung und Betrieb des Nord-Ostsee-Kanals' finden Sie hier

Taucherprahm TA 2623

Technische Daten

Länge ü.a.14,16 m
Breite ü.a.7,60 m
Tiefgang max.1,14 m
Kran0,75 t bei 5,00 m
ManövrierhilfeKräuter Elektroantrieb (35 kW)
AusstattungTauchkompressor; Spülpumpe; Werkstatt mit Brenn- und Schneideeinrichtung; Aufenthaltsraum mit Pantry-, WC-, Heizungs- und Klimaanlage, Telefon- und Internetanschluss; Frischwasser- und Fäkalientank
Besatzung1 (Tauchergruppe bei Bedarf)

Übersicht: