Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Bündelungsstelle Maritime Verkehrstechnik

Die Bündelungsstelle Maritime Verkehrstechnik nimmt die gebündelten Ingenieuraufgaben des Technischen Betriebes und der Systembetreuung der Maritimen Verkehrstechnik an der Deutschen Küste wahr..

Das System Maritime Verkehrstechnik

Für den sicheren und reibungslos fließenden Schiffsverkehr werden an der deutschen Küste eine Vielzahl von ausfallsicheren Systemen vorgehalten u.a.:

  • Benutzeroberflächen und Anwendungen für neun Verkehrszentralen, Lotsenwachstationen und Schleusenleitstände
  • 41 UKW-Seefunkstationen
  • AIS-Landstationen an 35 Standorten
  • neun Verkehrszentralen
  • Lotsenwachstationen
  • Schleusenleitstände
  • 47 Radarstationen
  • drei D-GPS-Stationen

Alle Systeme zusammen bilden das "System Maritime Verkehrstechnik". Eine wesentliche Aufgabe ist das Betreiben eines küstenweiten Datennetzes, einer Verkehrsdatenverarbeitung und das Bereitstellen der Anwendungen und Daten für die internen und externen Nutzer.